…und jetzt noch neue Songs…

Wieder waren wir fleißig und haben neue Songs im Programm:

Little help von Boss Hoss mit Mimi & Josy (passt perfekt zu uns, ihr könnt ja mal raten wer welche Stimme singt)

I´m a Bitsch von Meredith Brooks (ja, klar, Schreibfehler :-)

Nur geträumt von Nena (hey Leute, damit sind wir aufgewachsen. Ob wir das hören wollten oder nicht. Aber heute ist das einfach cool)

Time warp aus Rocky Horror Picture Show (Ossi will unbedingt den Dr. Frank N. Furter spielen weil er dann Strapse anziehen darf)

Wie immer sehr abwechslungsreich und wenn du die Songs zu ersten mal live hören willst dann komme nach Breisach zur Eisbahn!

W.Bi

 

Im Bastelfieber, Projekt 2!

Wir versuchen ja immer unser Equipment zu optimieren. Und nachdem wir ein neues Tablet, ein Macbook Pro, eine neue Fritzbox und neue Boxen gekauft hatten blieb nur noch ein Problemchen übrig:

Unsere Stompboxen machen manchmal grad was sie wollen! Da läuft die Drummachine einfach mal los wenn sie nicht soll, oder sie hört mitten im Song auf zu drummen oder Basedrumm Schläge sind zu leise oder kommen doppelt. Grund: die Stompboxen werden von einem Piezo in einem Holzkistchen getriggert wo der Ossi drauf tappt. Aber manchmal reicht ein Rumpeln, z.B. auf einer Holzbühne oder wackeligen Bandtruck aus dass der Piezo ein genügend hohes Signal an die Stompboxen schickt und die darauf reagieren.

Noch dazu ist die Lautstärke abhängig davon ob der Ossi Badschlappen anhat oder High Heels.

Da musste natürlich eine Lösung her. Und getreu dem Sprichwort: dem Ingenieur ist nix zu schwör fing ich gleich nach dem Sasbacher Auftritt an zu überlegen, zu designen, zu berechnen, zu simulieren und zu basteln. Meine Idee: eine Laserlichtschranke muss her, die bei Unterbrechung des Lichtstrahls einen genau definierten Puls an die Stompboxen sendet.

Und gleich der erste Entwurf funktionierte perfekt!

Macht richtig Spaß, das Ding.

So haben wir nun grad kein Problem mehr und ich kann mich voll und ganz

auf das Gitarre spielen konzentrieren.

und auf das singen.

und auf das tanzen.

und auch mal einfach nur gut aussehen.

So Frau Lehrerin: alles kapiert?

W.Bi

 

Bild vom Prototyp:

Sommertour zu Ende und wir sind pleite..

Ja wie das denn fragst du dich vielleicht?

Da macht ihr vier Konzerte? Da muss doch was liegen bleiben, oder?

Der Reihe nach: erster öffentlicher Auftritt im Bötzinger Schwimmbad, 800 Gäste, tolles Wetter und unser Tablet gibt den Geist auf. Akku defekt und es muss ein neues her.

Zweiter Gig in Königschaffhausen im Festzelt bei der Sportwoche: es regnet und ist kalt. Wenige Leute sind da, aber unsere Freunde und Familie heizen uns kräftig ein und das alte Notebook spinnt. Ständig setzten die Playbacks aus oder ruckeln. Zum Glück kamen wir nicht auf die Idee den Rechner neu zu starten, denn als ich das am nächsten Tag gemacht habe ging gar nichts mehr: Benutzer BiOS nicht mehr vorhanden. Also alles neu aufgesetzt, es scheint zu funktionieren.

Dritter Auftritt in Breisach auf dem Marktplatz. Ideales Wetter, viele Leute die schon beim Soundcheck zuhören und enttäuscht sind dass wir nicht gleich loslegen, toller Abend. Aber schon beim ersten Song spinnt das Notebook wieder: Festplatte im Arsch. Noch dazu haben wir Probleme mit unserem WLAN Netzwerk: es sind so viele Funknetzte im 2,4GHz Band vorhanden dass ich meinen nagelneuen Gitarrenfunk nicht benutzen kann, sonst verliert das Tablet den Kontakt zum Mischpult (ja ich weiß: ganz schön kompliziert das alles). Also muss eine neue Fritz Box her mit wir unser Netzwerk im 5GHz Band einrichten können. 

Vierter Auftritt in Sasbach bei grandiosen Winzerfest: mit dem neuen Router im 5GHz Band läuft das Netzwerk wie am Schnürchen. Mein privates Notebook hängt über einem neuen aktiven USB Kabel am Mischpult und nutzt dieses direkt als Soundkarte. Alles läuft, die Stimmung kocht, grandiosester Auftritt ever!

Aber es geht weiter: der Proberaum Rechner ist veraltet und die aktuelle Version unserer DAW lässt sich nicht mehr installieren. Als Lösung für live und Proberaum kaufen wir, standesgemäß als Musiker, ein Makbook Pro (natürlich gebraucht). Das sieht schick aus und vor allem: alles funzt.

Zumindest nach einer kurzen, aber heftigen Eingewöhnung ins Mac OS X.

Das war aber immer noch nicht alles: unsere PA reicht mittlerweile nicht mehr aus und die alten aktiv Boxen die wir zur Verstärkung der genialen RCF Anlage benutzten spinnen auch ständig. Manchmal ist eine leiser als die anderen, dann klingen sie alle unterschiedlich usw. Also muss auch da noch was neues her: zwei RCF Art 712A MK IV. Fast doppelte Leistung, neueste FIR Phase Technologie, klingen phantastisch und sind laut.

So, nun verstehst du sicherlich warum wir pleite sind.

Die gute Nachrichten: für Schorli im Proberaum ist für die nächsten Wochen gesorgt und der nächste Auftritt ist gebucht. Siehe Termine!

W.Bi

 

Es wird Frühling...

...und wir singen so schön wie die Vögelchen, spielen so flott wie die Häschen, trinken Schorli wie der große Bär der gerade aus dem Winterschlaf erwacht ist.

Und wir haben sogar schon einen Auftritt mit Bravour absolviert. Toll gell?

Vor dem kompletten top Management der SMP durften wir unsere neuen Songs spielen:

love shack, Ironic, Ex´s&Oh´s und das komplett neu arrangierte No Diggity. Super Publikum kann ich da nur sagen und der Ossi hat dafür gesorgt dass es uns an nix mangelte.

Schöner Auftritt in toller Location mit tollen Gästen.

Aber es geht noch weiter mit den neuen Song´s: Something in the Water, Shallow, What´s up und es sieht sogar grad danach aus als ob wir tatsächlich get lucky auf die Bühne bringen. Das wäre für uns der Hammer, seit Jahren sind wir an dem Stück dran und einmal hätten wir es fast geschafft es aufzuführen da versagte die Technik! Siehe blog vom 21.12.2015!

Du hast ja sicher schon gesehen dass neue Termine online sind?

Bis dann...see you...hear us...feel the boom...

W.Bi (der der auf einemal ein Verschwörungstheoretiker zu 9/11 ist)

 

E945 fake Micro und neue songs...

fake Micro? ja gibt´s denn sowas? Ohja, leider kann ich da nur sagen. Das war auch für mich eine ganz neue Erfahrung: ich habe ein gebrauchtes, aber absolut neuwertig aussehendes Sennheiser E945 erstanden und obwohl ich ein original Micro besitze habe ich nicht bemerkt dass es eine Fälschung war! Ich konnte klanglich keinen Unterschied feststellen und optisch habe ich nicht so ganz genau hingesehen. Aber nach kurzer Zeit war das Ding kaputt und da kam ich dann nach und nach dahinter. Unglaublich, die Chinesen. Wenn du gerade im Netz nach sowas gesucht hast und Google dich hierher geführt hat kannst du als Belohnung diese Bilder anschauen (Vergleich fake E945 mit baugleichem original E935):

 

https://photos.app.goo.gl/Vxr2GMtbJqnkMGc99

 

Für alle anderen gibt´s auch noch ein paar interessante Info´s: die Mädels sprühen vor Ideen und unsere Songliste wächst: Whats up, Ironic und Silver Lining sind schon fertig. In Breisach haben wir erstmals vier neue Weihnachtssongs gespielt und die nächsten drei Songs sind schon in Arbeit und im Proberaum gibts Schorli nun aus original Schorli Gläser und nicht mehr aus Plastikbescher. Läuft wie geschnitten Brot...->

WBi.

Bandumbauneufindungsphase..

 

So meine Lieben, nach dem großartigen Konzert im Calico Jacks (Danke noch mal an Frank und seinem unglaublichen Team) und dem endgültigen Austritt von Angelina (schade, schade, siehe blog vorher) ziehen wir uns mit den zwei Mädels in unsere Katakomben zurück. Ihr wisst ja wie das heutzutage im modernen Management so läuft: Selbstfindung, Gruppenfindung, Vertrauensaufbau, Teamfeelingsaufbau, WIR-Gefühl-Förderung uswusf. Ossi weiß da als Global Account Manager (ich sag ja immer Zirkusdirektor) bestens Bescheid wie man seine Leutchen in die Spur bringt. Ich denke es wird in nicht allzu ferner Zukunft ein Konzertchen für ein sehr ausgewähltes Publikum geben und danach sehen wir weiter!

Ja und ich hab das wirklich schon oft geschrieben und ich meine es tatsächlich auch so:

es bleibt spannend

W.Bi

 

jetzt haben wir den Salat..

Angelina kommt zur Probe und eröffnet uns dass sie aussteigt.

Krawumm..

Natürlich verstehen wir die Gründe, aber es ist halt furchtbar schade, dass diese tolle Stimme von nun an nur noch unter Angelinas Dusche zu hören sein wird. Und wer darf da schon rein wenn sie singt?

Ossi und ich vermutlich nicht.

Wobei ich natürlich sagen muss dass ich sie noch gar nicht gerfragt habe....

Aber du fragst dich jetzt vermutlich wie es bei uns weiter geht und zum Glück haben wir schon einen Plan:

zuerst haben wir den Klappstuhl ausgegraben und ein Fläschchen entkorkt und zack waren da gleich zwei Sängerinnen die mal in die Probe kommen um zu sehen was wir denn da so alles treiben und um mit uns ein paar Liedchen zu trällern. Was sich daraus ergibt steht noch in den Sternen, aber da ich gestern Nacht gleich zwei Sternschnuppen gesehen habe kannst du dir den Rest ja denken.

Sobald es Neuigkeiten gibt wirst du sie hier erfahren. Fest steht: Ossi und ich machen weiter bis zur Rente und wir werden hoffentlich die richtigen Wegefährtinnen finden die uns bis dahin begleiten. Angelinas letzter öffentlicher Auftritt wird am 29. September in Königschaffhausen sein.

Aber vielleicht wird sie ja auch in Zukunft mal wieder als Gastsängerin bei uns auf der Bühne stehen.

Es bleibt spannend!

WBi

 

 

schön war´s

Ein Auftritt in der Fußgängerzone ist halt anders: die Leute kommen mit ihren Einkauftüten an, bleiben für ein, zwei oder drei Songs stehen und gehen weiter. So war das recht ruhig und gemütlich. Und der beste Song des Tages war überraschenderweise "Hello, turn the radio on" (Oh ja, in Gedanken war ich am Meer). Es gab viel Applaus und für Ossi und mich eine Grillwurst: perfekt!

WBi

So langsam..

..wirds Zeit euch mal wieder auf den neusten Stand zu bringen..

 

wir waren fleißig und haben einige neue Songs im Programm:

- Loosing my Religion

- Hello, turn the Radio on (ja, das vom blog :-) in einer interessanter Interpretation

- Katchi

- Just a Girl

und wenn der Ossi es schafft den Knoten auf seiner Zunge zu lösen auch noch:

- Verdamp lang her

Und wie du gesehen hast sind nun auch die ersten Konzerte gefixed!

Wir sehen uns!

WBi

Ein abwechslungsreiches Jahr...

...geht vorüber! Zuerst zwei mega Konzerte mit den Fishermans, vier überragende Konzerte mit BiOS, Auftritt als Sänger im Wyhler Projektchor in Wien, als Sänger zusammen mit meinem Schwesterlein bei einer Hochzeit, als Gitarrist beim Projektchorkonzert in der Wyhler Kirche und als krönender Anschluss noch einen Auftritt als Sänger mit den Golden Harps im Dome im Europapark, zusammen mit dem Ossi und 150 weitern ProjektsängerInnen.

Wie erwähnt, abwechslungsreich. Aber mir fallen da noch weitere Schlagwörter ein: extrem spannend, viel erlebt, viel geprobt, Herzklopfen, Adrenalin, Spaß, Schweiß, WOW... Mal sehen was nächstes Jahr alles passiert, die ersten Konzerte sind schon vereinbart, neue Songs in Arbeit und der Proberaum geputzt!

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und freue mich darauf euch beim nächsten Konzert zu treffen! Oder ihr besucht uns mal im Proberaum!

WBi

 

Und wenn euch die Golden Harps interessieren hier gibts Videos von unserem Auftritt, mal sehen wer den Ossi und mich findet:

 

O happy day

 

Shine your light

 

 


Ich stehe am Meer,

warmes Wasser umspült meine Füße und die Sonne geht wieder mal hinter einer Landzunge unter.

Mist.

Noch habe ich es nicht geschafft einen Sonnenuntergang über der Meer zu bestaunen.

Und was ich jetzt noch nicht weiß: bis zum Ende meines Urlaubs werde ich das auch nicht schaffen.

Aber jetzt genieße ich erst mal das Rauschen des Meeres und plötzlich ist da ein Song in meinem Kopf:

 

Hello, hello. Turn the radio on.

Is there anybody out there?

Help me sing my song…

 

Keine Ahnung wie oder woher mir der zugeflogen kam. Und fieberhaft überlege ich von wem dieser Song ist? Tage später schießt es mir in den Kopf: Roxette! Klar!

Wieder Zuhause suche ich den Song auf Youtube und siehe da, der ist nicht von Roxette sondern von Shakespears Sister!

Also meine Lieben: stellt die Füße in eine Schüssel warmes Wasser, schließt die Augen und stellt euch vor ihr wärt am Meer und hört dazu den Song:

 

https://www.youtube.com/watch?v=tJcqDdjl5MM

 

Und wenn ich den Song mal live singen werde, spüre ich den Sand unter meinen Füßen, das warme Wasser, die letzten Sonnenstrahlen des Tages im Gesicht, den herben Geschmack des Rotweins auf dem Gaumen, das Rauschen des Meeres…

Ich übe schon mal!

WBi

 


Es funktioniert!

Das war ja einfach mit dem Arduino! Ok. Hardware hatte ich schon komplett vorbereitet. Also nur noch die Software angepasst, draufgespielt, ans XR18 Mischpult angeschlossen, dann auch noch am Mischpult alles richtig eingestellt und zack: wie von Geisterhand bewegt sich der Volume Regler vom Line In mit der Bewegung meines Fußes. Cool! Bleibt nur noch zu sagen: dem Ingenieur ist nix zu schwör! Hier ein Foto vom fertigen Innenleben:

mehr lesen

Im Bastelfieber…

 

Was kommt dabei raus wenn man einen Arduino Uno Microcontroller in ein altes, billiges, Expressionspedal einbaut?

Richtig geraten: ein super cooles Midi Volume Pedal!

Toll, denkst du nun (ich übrigens auch)!

Aber was tun mit so einem Ding?

Antwort: wenn ich bei  Hard- und Software alles richtig mache, werde ich damit über den Midi Anschluss von meinem neuen Digital Mischpult die Lautstärke vom Playback bequem und elegant mit dem Fuß steuern können.

Weil die immer mal wieder lauter oder leiser ist und ich dann gestresst während dem Gitarre spielen zwischen zwei Schlägen auf den Lautstärkeregler tippe!

Mal sehen ob das funktioniert! Ich blogge hier das Ergebnis!

Ist das nicht wundervoll :-)

WBi

Es ist mal wieder was los….

 

im Proberaum: Mandolinen und Mandolas tremolieren zu Lovesong und Hey there Delailah! Schade nur, dass wir diesen Song nie öffentlich aufführen werden, wir spielen auf einem Geburtstag. Aber vielleicht können wir die Musiker vom Mandolienenverein Jechtingen dazu überreden mal wieder mit und aufzutreten. Wer weiß, vielleicht sogar auf dem Gassenfest in Sasbach?? Wäre cool, oder?

 

WBi

 

Action..

...ist grad angesagt. Nach dem für mich ereignisreichen Frühjahr (zwei großartige Konzerte mit den Fishermans) gehts mit BiOS unter Volldampf weiter. Angelina ist wieder da und zwar mit 200% Power!

Viele neue Songs sind in Arbeit, einige Auftritte gebucht und dazu ein neues Mischpult! Das zu kaufen war für mich Anreiz unbenutztes Sachen zu verhökern: eine Yamaha Pacifica 904 Gitarre, ein Yamaha THR10 Gitarrenamp, ein Boss TU2 Tuner und eine Delta 1010LT Soundkarte gingen an neue Besitzer. Dafür brachte der Postler mal wieder ein Thomann Paket. Mit einem schnuckligen XR18 Digitalpult! Das eröffnet natürlich wieder viele neue Möglichkeiten, aber es wird noch etwas dauern bis ich dem Kistchen alle Möglichkeiten und Tricks entlockt habe. Die erste Probe damit war auf jeden Fall Klasse!

Komm am 28. Mai zum Weingut Burkhart, das kommt es  zum ersten mal live zum Einsatz!

WBi

0 Kommentare

Fishermans Fall und Ezio

So meine Lieben, Bi.OS spielt Ezio! Und zwar gleich zwei Songs: just talk to you again und Alex. Nach einigem jamen und singen verschiedener Ezio songs sind die für mich vorerst mal übrig geblieben. Und der Ossi ist auch begeistert! Dazu kommen noch mal zwei neue unplugged songs von Seiler und Speer: Ham kummst und So ists Leben.

Der Hammer!

Ihr solltet unbedingt zu unserem nächste Konzert kommen!

Parallel zu Bi.OS probe ich im Moment auch noch mit den Fishermans. Ich werde am 18. März mit ihnen in Wyhl in der Halle auf der Bühne stehen weil leider ein Gitarrist ausfällt. Es mach gerade zwar viel Arbeit, aber auch viel Spaß das komplette Programm zu lernen und mit den Fishies zu proben! Immerhin ist es sechs Jahre her dass ich diese Songs gespielt habe.

Aber: einmal ein Fisherman immer ein Fisherman!

WBi.

0 Kommentare

Ezio und mein Ziel...

 

vor kurzem habe ich Ezio live erlebt.

 

Zum zweiten mal.

 

Ezio sind der Akustik-Gitarren-flitze-Finger Booga und Ezio Lunedei, der ebenfalls grandios an der Akustik Gitarre auftritt, mich vor allem aber durch seinen Gesang begeistert. Er hat eine Stimme die einfach den Raum füllt, die derart präsent ist dass man von ihm gefesselt ist sobald er loslegt. Und loslegen können die zwei, auch als Duo.

Da vermisst man keinen Bass oder Schlagzeug. Die Songs die Ezio schreibt, sind komplex. Mit viel Text, der aus dem Leben erzählt. Und dann gibt es da immer eine hookline die man mitsingen will. Oft mit sehr viel Power gespielt, aber mancher Song ist auch sehr berührend.

Ausdrucksstark.

Ezio hat ein interessantes Picking System: nur mit Daumen und Zeigefinger! Beim live Konzert habe ich ihn fasziniert beobachtet, sowas hatte ich noch nie gesehen. Und da war plötzlich der Entschluss da: ich will ein, zwei Songs von Ezio singen.

Aber sobald man sich mit diesen Stücken beschäftigt merkt man, dass die gar nicht so einfach sind. Ständig bin ich am rätseln was er denn nun schon wieder für einen Akkord spielt und wie er den wo greift. Der Text ist oft so gehuddelt dass ich einen Knoten auf der Zunge habe. Aber gerade das macht diese songs aus. Da steckt viel Power und Groove drin.

Aber total ungewohnt für mich.

Ezio greift viel mit dem Daumen, spielt ohne Plektrum.

Haut mit der Hand in die Stahlsaiten dass bei mir die Hautfetzen fliegen würden um im nächsten Moment wieder groovig darüber zu streifen.

Ja, das wird spannend.

Ich habe gerade keine Ahnung ob ich das hinbekomme und ob die Song bei uns funktionieren. Und wir können alle gespannt sein, ob ihr bei unserem nächsten Konzert tatsächlich einen Song von Ezio zu hören bekommt!

Mal sehen wie sich der Ossi in der Rolle des Booga macht!

Wenn du Ezio noch nicht kennst, dann schau doch mal „Ezio & Booga - Live At The Shepherds Bush Empire“:

 

https://www.youtube.com/watch?v=lmXo5XH_qB0

 

WBi

 

0 Kommentare

Dornröschenschlaf...?

 

Der eine oder andere der hier auf der Webseite mal vorbeigeschaut hat, dachte vielleicht: die sind weg. Da tut sich nichts mehr? Die Wahrheit ist nicht ganz so krass: ein Drittel der Band ist seit längerem Gesundheitlich außer Gefecht gesetzt, das zweite Drittel ist drei von vier Proben abwesend und jettet um die Welt und das dritte Drittel verbringt die eine oder andere abgesagte Probe allein im Proberaum und lernt mit einem Looper umzugehen. Gar nicht so einfach sag ich euch.

 

Aber wie immer sind wir guter Dinge dass das alles besser wird und wir planen schon mal munter einige Auftritte im nächsten Jahr. Mal sehen was draus wird!

WBi

0 Kommentare

wie gehts euch denn?

...uns geht es prima! Nachdem ich mein Studium sehr erfolgreich abgeschlossen habe, wir drei Auftritte auch sehr erfolreich bestritten haben, unsere neue Anlage die letzten Gigs absolut unglaublich erfolgreich bestanden hat, unsere neue Lichtanlage ebenso erfolreich eingeweiht wurde jetten wir munter durch die Welt und um die Welt und wenn wieder mal alle drei versammelt sind gehts weiter mit dem proben neuer Stücke.

Ein neues haben wir schon beim Auftritt im Seglerheim erstmals öffentlich gespielt: Photograph von Ed Sheeran mit Ossi als Tenor und Angie am Piano und ich mach den Rest.

Sehr schön sag ich euch.

Bis bald.

WBi

0 Kommentare

es soll halt nicht sein...

...dass wir get lucky aufführen. Seit über einem Jahr proben wir an dem Stück, haben es nun geschafft es auch überzeugend zu spielen und dann......war der Akku am iPad leer :-0

Und das als backup laufende Notebook fängt mitten im Konzert an ein großes, zwei Stunden dauerndes update durchzuführen! So war dann halt der wunderbare Auftritt etwas vorzeitig beendet. Nicht schlimm, nicht wirklich lustig, aber die meisten haben es gar nicht bemerkt. Und wir nahmen es mit Humor, denn der Abend lief bis dahin so wunderbar und spaßig das alle glücklich und zufrieden waren, am meisten unser Ossi der mit einem konstanten Grinsen im Gesicht die after show Party feierte. So soll sein!

WBi.

0 Kommentare

Neue Songs, neue Anlage, nächster Auftritt...

und dann auch noch die nächste Klausur, ja geht das denn?

Geht schon, immer schön der Reihe nach: gerade durfte ich noch in einer Band den Wyhler Projektchor begleiten und schon bereite ich mich auf die nächste Klausur vor und danach habe ich noch eine Woche Zeit die neuen Songs die wir am 17 Dezember spielen vorzubereiten: von The Avener "fade out lines", "get lucky" von Daft Punk (ja endlich) und dann arbeiten wir grad noch an "four five seconds" von Rhiana und Kayne West (Also Angelina singt natürlich die wunderbare Rhiana, Ossi den tollen Kayne und ich darf den großen Meister der Popgeschichte sein: Paul McCartney! Passt perfekt! Aber bis zu 17. werden wir das wohl nicht mehr schaffen. Ich freu mich auf jeden Fall darauf unsere neue Anlage zu testen, mal sehen was ihr dazu meint!

WBi

0 Kommentare

bumbum..

..machts im Proberaum.

Wir haben eine neue PA.

Mit Subwoofer.

Klingt satt und schön.

Wir freuen uns.

Wen es genauer interessiert: zwei Stück RCF ART312A MK3 und dazu ein RCF SUB705AS.

WBi.

0 Kommentare

neue Songs, Auftritte und dann noch Ferien!

Es war mal wieder eine tolle Zeit die wir erleben durften.

--- Wenn man alles durch ne rosa Brille sieht ---

Wir habe neue Song im Programm:

- Herz über Kopf (unser Arbeitstitel: Herz über Hirn :-)

- lovesong von the Cure (in einer unglaublich coolen unplugged Version)

- fade out lines

- get lucky (ja tatsächlich, beim nächsten Auftritt spielen wir´s)

Und wir haben zwei Auftritte gespielt (Geburtstags-Party und Winzerfest).

Viel positives Feedback und Lob bekommen. Wirklich toll.

Du fragst dich vielleicht: was soll das jetzt mit der rosa Brille?

Antwort: wieder einmal war der Aufbau beim Winzerfest stressig ohne Ende: geliehene Anlage und alle sind absolut unzufrieden mit dem Sound. Deshalb haben wir nun beschlossen unsere PA auf ein höheres Level zu bringen. Wir versuchen neue PA Boxen und einen Subwoofer zu kaufen, vielleicht auch ein neues Mischpult, damit wir endlich bei allen Auftritten mit einer Anlage spielen die wir kennen.

Mal sehen ob wir das hinkriegen!

W.Bi

1 Kommentare

Das Leben steckt voller Überraschungen.…

Da soll man auf einer Hochzeit spielen und denkt, dass das ein ruhiger Abend wird. Dass alle gemütlich am Tisch sitzen und essen und trinken und reden und nebenher etwas Musik hören.

Pusteblume.

Kaum fangen wir an zu spielen stehen die Leute vor der Band und tanzen, klatschen, machen mit. Da kann doch tatsächlich jemand zum „jung ned oft he hill“ den original Irischen Volkstanz zum Video tanzen. Da kann einer einen Song an der Cajon begleiten. Da kann eine  „black horse and the cherry trees“ singen. Und zwar hervorragend. Party ohne Ende. Wir spielen und spielen und erleben eines der besten Konzerte seit es BiOS gibt  und zum Schluss singen wir gemeinsam mit dem Achkarrer Gesangverein „über den Wolken“

Genial! Überraschend! Spassig! Cool!

WBi.


1 Kommentare

neue Songs und Hochzeiten

Tja meine Lieben, ich merke massiv dass durch mein Studium die Zeit für andere Sachen knapp wird. Die zweite Klausur ist erfolgreich überstanden und noch nie nie im Leben habe ich so viele Stunden mit lernen verbracht. Regelungs Technik, Digital und Analog. Und jeder der mal in diese Richtung studiert hat weiß wovon ich rede (S-Ebenen und Z-Transformation). Aber nun läuft schon das dritte, sehr umfangreiche Modul. Deshalb wächst gerade unser unplugged Programm, ich finde die Zeit nicht um aufwendige Playbacks zu produzieren aber es vergeht kein Tag ohne dass ich die Akustik Gitarre in den Händen habe. Neue unplugged Songs:

- blame it on me von George Ezra

- wake me up von Avicii (ja, unplugged!)

- thinking out loud von Ed Sheeran

Und am Samstag spielen wir zum ersten Mal auf einer Hochzeit! Das wir sicher spaßig!

WBi

0 Kommentare

Mein Zusammentreffen mit Carlos Juan

Als ich bei Musik Bertram war um meine Martin D35 abzuholen und erfolglos den M80 Pickup probiert hatte (der übrigens aktuell 360€ kostet) sagte der Tom Müller zu mir: wenn du einen Pickup willst der WIRKLICH besser ist als den LR Baggs Element (der bei mir drin war), dann musst du einen Carlos einbauen lassen. Und er sagte noch, er habe selber einen in seiner Gitarre. Carlos? Hatte ich noch nie gehört. Zu Hause mal kurz gegoogelt was das denn ist und wurde auch fündig: Carlos Juan, Pickups und Verstärker. Ich sah da sehr edle Sachen. Z.B. einen High End Pickup in tollem Holzgehäuse für 790€ oder gar die black box Edition für 1100€

O.k. achte ich, nix für mich.

Und ich machte mich weiter auf die Suche nach einem geeigneten Pickup. Probierte einen Schattendesign HFN (hat in der Martin überhaupt nicht funktioniert), las zahllose Tests und durchforstete alle möglichen Foren und Youtube Videos. Und irgendwann landete ich wieder auf der Webseite von Carlos Juan. Und als ich mich da etwas genauer umsah staunte ich nicht schlecht: die Kunden von Carlos lesen sich wie das who is who der berühmten Musiker. Ich finde Fotos von Carlos mit seinem Freund Gary Moore, mit Carlos Santana und David Knopfler. Für Eric Clapton hat Carlos eine Sonderedition gebaut, weil er in einigen seiner Akustik Gitarren diese Pickups einsetzt. Brian Adams, Mark Knopfler, Joe Bonamassa, Al Di Meola, John MacLaughlin und viele Größen aus dem Jazz und Flamenco Bereich. Puh.

Ich sehe ein kurzes Video mit David Knopfler, wo er richtiggehend schwärmt von diesen Pickups. Und dann sagt er, dass die in Deutschland gebaut werden! Was? Ich schau auf der komplett in Englisch gehaltenen Webseite nach entdecke dass die Firma in Stuttgart sitzt! Und dann das allerbeste: sie haben auch einen Pickup, bei dem der Vorverstärker nicht so aufwendig in ein edles Holzgehäuse gebaut ist sondern im Endpingehäuse, wodurch er natürlich deutlich weniger kostet!

 

Dienstag 5.5.2015 8.15Uhr: ich schreibe eine Mail an Carlos Juan. Ich habe einige Fragen: haben alle Pickups den gleichen Sensor? Sind die Vorverstärker technisch gleich? Passt der zu meinem Musikstil und zur Martin?

Zehn Minuten später kommt schon die Antwort von Carlos persönlich: ich soll doch unbedingt anrufen. Er erklärt mir alles, schreiben unmöglich: „Pls call me , jetzt oder bis 10.oo anytime“.

 

Ich rufe also an.

 

Es wird abgenommen mit den Worten: Hallo Wolfgang, ich wusste genau dass du jetzt anrufst! Und dann erklärt mir Carlos den Unterschied der Vorverstärker und siehe da, der CP-1A VIP ist genau der richtige für mich! Carlos schafft es, mich in kürzester Zeit zu überzeugen und ich sage schließlich: o.k. Carlos, in zwei Wochen habe ich ein Konzert und danach komme ich zu dir nach Stuttgart!

 

Darauf er: „Wolfgang……warum willst du so lange leiden?“

 

Samstag 9.5.2015 8.45Uhr: ich sitze im Auto und fahre zu Carlos.

 

Ich parke mein Auto, schnapp die Gitarre und gehe über die Straße da ruft es: Hallo Wolfgang! Carlos kommt genau in diesem Moment daher und wir begrüßen uns als ob wir uns schon Jahre kennen. Vor seinem Laden sitzt ein älterer Herr und liest Zeitung, Carlos begrüßt ihn und stellt uns vor. Er ist Rentner und kommt jeden Samstag um elf. Wir gehen rein, setzten uns im Showroom auf das gemütliche Sofa, der Rentner macht uns einen Kaffee, Carlos raucht eine Zigarillo und wir reden erst mal. Carlos schnappt sich meine Martin und staunt: spielst du so Gitarre? Er meint die recht hohe Saitenlage…und sagt: also das machen wir nachher besser! Dann kommt noch ein älterer Herr, ebenfalls Rentner. Er kommt auch jeden Samstag und hilft Carlos beim Umbau meiner Gitarre. Carlos arbeitet flott an der Martin. Da wird gebohrt und gefräst, der Steg in einem speziellen Halter perfekt im Winkel geschliffen (das ist wichtig, sagt Carlos) und dann passt er noch ein Carbonstreifen an den Steg an und klebt in unten fest: ich sehe, dass jeder Handgriff sitzt. Ich kann schier spüren dass Carlos genau das richtige tut. Genau weiß, wie er aus diese Gitarre das Optimum rausholt. Er ist fertig, geht in den Laden wo eine kleine PA steht, stöpselt meine Gitarre ein und fängt an zu spielen. Ich denke nur: Phantastisch, hör blos nicht auf! Er ist ja nebenbei Profi Gitarrist und ganz ehrlich, meine D35 von Carlos gespielt klingt wunderschön!

Das war’s.

Wirklich schade dass Carlos so weit weg ist. Ihm würde ich alle meine Gitarren ringen und ich weiß, dass er daraus das Beste holen würde das möglich ist.

Abends fahre ich in den Proberaum und stöpsle meine Gitarre ein. Kurz darauf bin ich hin und weg. Begeistert. Ja, das ist es.

Das ist mein Pickup.

Und es geht hier nicht nur um den Klang, der mit zwei kurzen Drehern am Mischpult steht. Es geht hier vor allem auch darum wie er auf mein Spielen reagiert. Wie er alles was ich mache perfekt in Scene setzt. Wie er leise klingt wenn ich leise spiele. Wie er auch abgedämpfte Saiten genauso überträgt wie ich das will und wie der LR Baggs Element das nie gemacht hat. Bei dem ich um Töne kämpfen musste. Der sehr komprimierte. Der oft „böse“ klang.

Resümee: Allein Carlos kenne zu lernen, diesen fantastischen Entwickler, Gitarrenbauer, Gitarrentechniker und Musiker, war die Reise wert. Und ich habe nun endlich „meinen“ Pickup gefunden. Danke, Carlos.

Klare Empfehlung an alle Gitarristen: bringt eure Gitarren zu Carlos!

 

http://carlosjuan.eu

 

WBi

 

0 Kommentare

We are the world!

schaut mal wo diesen Monat die Besucher unserer Webseite her sind:

Cool!Oder!!
Cool!Oder!!
0 Kommentare

Martin ist wieder da!

...meine Martin D35 Akustik Gitarre ist wieder da! Nach 6 Wochen Reparaturzeit konnte ich sie heute wieder in Empfang nehmen. Und da hab ich die Gelegenheit genutzt und gleich den LR Baggs M80 Pickup probiert.

Entäuschend.

Echt.

Und das ist interessant: unzählige Test, hunderte youtube Video´s, überall gelobt. Und ich kann nix damit anfangen.

So bleibt erst mal alles wie´s ist.

Schade.

Sehr schade.

So ist das.

WBi.

1 Kommentare

ER IST WEG...

Der Diezel ist weg !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das war schon eine heftige Entscheidung, mal sehen ob ich das nicht noch bereue. Denn der Diezel Einstein war der beste Amp den ich bisher gespielt habe und ich wünsche RRRRRRooobeeert, dem neuen Besitzer, damit viel Spass. So, nun fragst du dich vielleicht warum in Gottes Namen in den dann weggebe? Ja, frag dich nur. Aber ich habe irgendwann beschlossen mein komplettes Gitarren Setup umzumodeln und das habe ich auch getan:

- Der Diezel wurde durch einen Kemper Profiler ersetzt (und natürlich habe ich von

  meinem Diezel einige Profiles erstellt).

- Als Monitor für die E-Gitarre benutze ich einen kleinen Kitty Hawk Amp, dem ich

  einen neuen Lautsprecher und neue Enstufenröhren verpassen mußte (Gitarristen

  aufgepasst: verleiht nie eure Röhrenamps!). Der läuft über den Monitor Ausgang

  des Kemper ohne Boxensimulation.

- meine aufwendige Laustärkesteuerung wurde durch ein Volume Pedal erstzt,

  was für mich  im  Moment noch sehr gewöhnungsbedürftig ist.

- Meine Martin Akustikgitarre ist in Reparatur (scheiß auf die Garantie von Martin,

  dieser ach so wahnsinnig hochwertigen Marke, wenn die nur nicht so toll klingen

  würde...) und kriegt danach noch ein neues  Pickup System (entweder ein LR 

  Baggs M1 oder M80).

- Die Akustik Gitarre spiele ich nun über einen LR Baggs Venue DI Preamp

- Da fällt mir gerade auf, dass ich euch noch gar nicht berichtet habe dass ich

  überhaupt eine neue Akustikgitarre spiele: eine Martin D35, im Moment noch mit

  einem LR Baggs Elements Pickup System (Nein, ich hab leider keinen

  Werbevertrag mit LR Baggs!)

- Die Akustig Gitarre spiele ich nun auch über den Kemper um dessen absolut

  überragenden Effekte zu benutzen (über ein ABY Pedal). Ich habe noch nie so

  einen genialen, absolut sauber ausklingenden Hall ghört. Meine lustigen Vertapser

  auf dem Effektgerät (I see fire war meine Spezialität) gehören damit leider der

  Vergangenheit an.

So. Wer sich etwas mit der Materie auskennt weiß, dass ich da unzählige Stunden investiert habe um meinen ganzen Kram auf Vodermann zu bringen.

Und was an neuen Songs, Ladys night und komplexen s-Ebenen so läuft schreib ich euch ein anderes Mal...

WBi

0 Kommentare

wilde Weiber und Weltreisen...

Ja, es ist ruhiger geworden bei Bi.OS. Ich verbringe zur Zeit viele Stunden mit meinem Studium (bald kommt die erste Klausur, mal sehen, vielleicht verkack ich die so dermaßen dass ich schneller als mir lieb ist wieder genügen Freizeit für die Band habe), Ossi fliegt immer noch um die Welt und sammelt fleißig Flugmeilen und Angelina würde gerne mehr Auftritte machen. So passte es doch prima, dass wir einen kleinen Gig ohne großen Auf- und Abbaustress mit einem erlesenen Publikum von 20 wilden Weibern in unserem Proberaum machen konnten! Mit Glühwein und Häppchen und super guter Laune. Einfach nur genial, das sollten wir öfters machen!

So long, WBi

 

0 Kommentare

da ging doch noch mehr...

Das war mal wieder eine Überraschung, unser "Abschiedskonzert" für Holger. Mit: spielen wir mal ein paar Songs" gingen wir hin.

Und gleich die erste Überraschung: jesasss ist das klein! Zwei Quadratmeter PLatz für die Bänd und die Anlage. Und der Ossi mal wieder: kannsch nit ohne de Gidarräanlag spielä? Und ich: NO WAY!

Aber wo ein Gitarrist seinen Amp spielen will findet er auch ein Plätzchen und so passte das dann alles grad so zwischen Kühlschrank und Theke, was den Vorteil hatte dass ich mein Schorli diesmal bequem darauf abstellen konnte.

Dann die zweite Überraschung: wir fangen an zu spielen und merken sofort: alle gehen mit! Und so endet dieser Gig mit einer grandiosen Stimmung im Lokal. Der einzige Wehrmutstropfen: jetz is er weg, der Holger! Ja lieber Holger, das war eine gelungene Abschiedsparty bei der wir wohl auch ein paar neue Fans gewonnen haben. Mach es gut in deiner alten Heimat, wir sehen uns bei unserem ersten Konzert in einer deiner neuen Stammkneipen wieder!

W.Bi


0 Kommentare

Es kommt wie es kommen muss.......

Liebe Bi.OS Freunde.

Wir trauern.

 

Trauern um einen der besten Songwriter , Gittaristen und Sänger des Jahres 2014.

Nachdem er uns durch seine brillianten Arrangements, Gesangseinlagen, Solis und Verspieler über die letzten Jahre begleitet hat, mussten wir nun schweren Herzens Abschied nehmen.

 

Ja- Abschied nehmen - für eine längere Zeit - in der unser Rechtaussen der Band uns den Rücken kehrt und in das Tal der Binomischen Formeln und der Integral-Mathematik abtaucht.

 

Unser aller Frage ist nun -

    wird er danach der gleiche sein?

    werden die Lieder zukünftig berechnet anstatt gespielt?

    trinkt er dann noch Schorli?

    kann er danach noch singen???

 

Fragen über Fragen die uns beschäftigen und auf die wir hoffentlich bald eine Antwort haben.

 

Bis dahin wünschen wir Ihm

viele 1er, viel Spaß und

einen erfolgreichen Abschluss ( damit er die Band finanzieren kann)

 

Os und Ag

0 Kommentare

Wars das für 2014?

Tja. Geschafft. Wir durften beim Weingut Probst einen tollen Abend erleben. Ich würd mal sagen, dass das eines unserer besten Konzerte seit langem war. Geniale Stimmung beim Publikum und bei uns! Ein besonderer Dank geht an den Wyhler Kirchenchor, der tatkräftig mitgesungen und gejubelt hat.

Aber nun ist bei uns, mal abgesehen von einem Konzert auf Holger Abschiedsparty, erst mal Sendepause (ja, unser Ex-Manager wandert aus nach Kräääfäld). Und ich check jetzt erst mal wie das mit meinem Studium läuft, spiel mit Komplexen Zahlen in Gausschen Ebenen anstatt mit meiner PRS, dann werden wir sehen wie es weiter geht. Macht´s gut!

W.Bi

0 Kommentare

Technik halt...

nachdem ich in Achkarren einen total seltsamen Gitarrensound hatte habe ich meinen geliebten Diezel zerlegt und auf Herz und Nieren ääähhh, Röhren und bias Ströme gecheckt. Und siehe da, der bias Strom der fast niegelnagelneuen KT77 Endröhren war zuniedrig! Zack, mal schnell optimiert uuuuund jehaaaaa! Er rockt wieder! Noch dazu war eine Einstellung meines Effektgerätes falsch so dass es zu Phasenauslöschungen kam!

B.

L.

Ö.

D.

O.k. das wäre geklärt.

Und für alle nicht Technik Freaks hier auch was interessantes: beim nächsten Auftritt haben wir wieder zwei neue Songs im Gepäck: Angelina singt unplugged "Fire" von den Pointer Sisters und Ossi das coole "black Saturday" von Mando Diao (wenn ich das Gitarrensolo noch hinkriege). Bis bald.

W.Bi

0 Kommentare

warum...

..sind unsere Konzerte immer so megamäßig anstrengend? Könnten wir nicht mal so ein nettes kleines Konzertchen machen mit: nachmittags aufbauen, ein Schorli trinken, gemütlicht Sound-checken und abends dann spielen, spielen spielen.

Die Realität sieht mal wieder so aus:

Samstag, 24.5.2014:

- ich fahre um 15Uhr zum Ossi um mit ihm den Hänger zu holen

- aaaber erst mal muß eine neue Komode ins Auto, die soll nach Breisach in

  den Perlenladen(!)

- dann den Hänger holen. Aaaaber, im Hänger liegt leider noch eine Palette

  mit riesigen Steinplatten. Und die müssen erst mal raus (!)

- dann zum Proberaum und den Hänger abstellen, wir müssen ja erst mal die

  Komode loswerden

- um 17.30Uhr endlich Ankunft beim Proberaum

- kurz noch ein, zwei Songs anspielen und dann alles abbauen und in den 

  Hänger schleppen.

- um 19Uhr Ankunft beim Joscha, wo wir seine große Anlage einladen.

  Geschafft!

Sonntag 25.5.2014

- um 8Uhr morgends (!) Ankunft auf dem Achkarrer Fest

- schnell ausladen, aufbauen, einschalten, 

- mist es läutet schon zum Gottesdienst

- Gitarre anspielen: schon kommen die ersten Leute

:::: jetz könnt ihr hier aber keinen Krach machen, die Kirche fängt gleich an!!!

- kurz alle Instrumente anspielen, kommt einer und meint:

- das geht aber nicht! Heute Mittag sitzen hier 30 Leute auf der Bühne!

  Die haben ja gar keinen Platz mehr!!

- Der Gottesdienst beginnt

- schnell noch den Beamer und die Beleuchtung aufhängen und dann

- fast alles wieder abbauen(!!), weil die Bühne gebraucht wird

- um 19.30Uhr sind wir dann dran:

- schnell alles wieder auf die Bühne schleppen und anschließen

- los geht´s

- kein Wunder, dass ich dann das ganze Konzert über einen ziemlich blöden 

  E-Gitarren Sound habe (was mich total verwirrt) und bis heute noch nicht

  weiß was eigentlich schief gelaufen ist.

- aber, oh Wunder, der Rest funktioniert und mit Hilfe von Joscha (der ja

  auch die Cajon gespielt hat) und Tobie (der spontan ausgeholfen hat)

  konnten wir spielen, spielen, spielen.

- 0Uhr 30: Wir sind fertig. Im wahrsten Sinne des Wortes. Bleibt nur noch:

- alle wieder abbauen, rein in den Hänger und um 1.30Uhr fahren wir los.

Montag 26.5.2014

- um 19Uhr zum Joscha, seine GROSSE Anlage ausladen

- um 20Uhr zum Proberaum, den ganzen Rest ausladen.

- Schorli trinken

Ende und AUS

W.Bi

0 Kommentare

Es ist al wieder wie immer…

Alle sind im Stress, der Auftritt naht und Ossi fliegt nach, dreimal darfst du raten, nein diesmal nicht China sondern: Mexico!

Ich hab grad so viel um die Ohren dass ich noch nicht mal dazu gekommen bin hier zu schreiben dass ich eine neue Akustik Gitarre habe! Eine Martin D35. Sagt dir nichts? Macht nichts….Mein Sohnemann meinte spontan als er sie das erste Mal sah: die ist ja hässlich! Ist halt eine traditionelle Dreadnought von der Firma die die Dreadnought´s erfunden hat. Ich bin jedenfalls begeistert und ich habe schon Blasen an den Fingern. Der Mathe Vorkurs für mein Studium läuft auf Hochtouren und wenn man vor 35 Jahren die Mittlere Reife gemacht hat ist das halt ein klitze kleines bisschen BRUTAL!  Für Sonntag haben wir ein riesiges Programm mit über 40 Songs geplant. So viel, dass man die in einer Probe gar nicht spielen kann. Zum Glück haben wir diesmal Unterstützung von Joscha, der uns nicht nur beim Licht und Sound unterstützen wird sondern auch noch die unplugged Songs an der Cajon mitspielt! Bis Sonntag!

W.Bi

1 Kommentare

Wir sind verliebt :-)

...in unseren neue song: I see fire von Ed Sheeran. Selten hat ein song allen 3 Bi.Ossern so gut gefallen und wir wollen ihn beim OberRockweil II unbedingt live spielen.

Unplugged.

Und es bleibt spannend:

Spielt der Ossi Gitarre oder Bass?

Spielt die Angelina Keyboard dazu oder der Holger die Harp?

Und wenn der Holger die Harp spielt, haut die Angie dann auf die Cajon?

Oder Shaker? Oder Cabasa?

Und der Ossi, klopft der dann auch noch auf die Stomp box?

Da gibt´s noch einiges zu tun. Und wenn du diesen Song auch magst mußt du pünktlich bei Konzertbegin um 21Uhr in der Halle sein damit du uns nicht verpasst!

WBi.

 

 

0 Kommentare

up to date

So Leute, der Winterschlaf ist schon wieder rum und wir bereiten uns auf unser erstes Konzert in diesem Jahr vor. Unser Programm steht, wir proben und haben unseren Spaß am get lucky.

Es wird wohl noch ne Weile dauern bis wir das jemals vor Publikum spielen. Wenn du es also hören willst mußt du uns schon im Proberaum besuchen. Bring einfach eine Flasche Wein mit, dann trinken wir ein Schorli zusammen  und spielen es exklusiv für dich.

Und wehe wenn du lachst…

Wir haben mittlerweile interessante „Instrumente“ dabei: z.B. eine digitale stomp box, oder eine Krix oder auch eine Cabasa.

Und einen doppelten Snareteppich in der Cajon.

Und das alles für unser unplugged Programm.

Und der Ossi schafft es tatsächlich einen ganzen song mit dem Fuß den Takt zu klopfen, ich krieg da in kürzester Zeit einen Wadenkrampf...

Bis OberRockweil!

0 Kommentare

fleißig, fleißig...

das Jahr nähert sich rasant dem Ende entgegen und wir geben noch mal Vollgas! Am Montag auf einer 50er Party und am Freitag auf der Weihnachtsfeiert einer großen Firma, die hat sogar Global Account Manager. Einer davon darf bei Bi.OS ab und zu auch mal was sagen.

Wenn er nicht grad brummelt, mit seinem Tieftonmöbel.

Im schwarzen Adler.

Das.

Wird.

Cool.

Unplugged.

Tja, und so kommen wir dieses Jahr auf Rekord verdächtige 6 (in Worten: sechs) Auftritte. Und wir sind gespannt was 2014 wieder alles passieren wird. Eines steht schon mal fest: ich werde noch mal die Schulbank drücken. Wir werden sehen wie sich mein Studium mit der Band verträgt, aber es geht natürlich weiter.

Ohne Musik schaff ich das sowieso nicht!

WBi.

2 Kommentare

Wir haben..

...schon wieder neue Songs im Programm! Und zwar ne ganze Menge! Fürs Rock Programm: Poison Prince von Amy Macdonald (da habe ich eine Mischung zwischen der live- und der Studioversion produziert, sehr cool), Ne na na na von den Vaja Con Dios und dann versuchen wir uns auch noch am get lucky von Daft Punk (aber ob wir das hinkriegen steht noch in den Sternen). Und fürs unplugged Programm: save the night von Eagle Eye Cherry, ein Kompliment von Sportfreunde Stiller (das ist übrigends Angelinas Premiere am Keyboard), stand by me (ja, der Ossi singts), this is the live auch von Amy Macdonald, nights in white satin (wahnsinnig schön, mein Favorit) und ne na na na und black horse and the cherry tree spielen wir jetzt auch unplugged.

Und letzte Probe durfte ich sogar noch das Angles vom Robbie singen, was meint ihr, könnten wir das tatsächlich live spielen? Oder ist das zu, ähm, kitschig, schmalzig, abgedroschen, das kann nur Robbie? Oder ist das für euch der allergrößte, unglaublichste, mit warmen Erinnerungen, unbedingt muß haben Song?

Ich weiß nich.

Wir werden hören.

Ich sings halt unter der Dusche.

WBi.

1 Kommentare

Liebe BIOS Freunde

unser lieber Gitarrist, Familienvater, Sänger, Weddingperformer, Schatz, Elektroniker und Blogmaster muss unter Messer.

 

Da er ab heute für zwei Wochen daheim bleiben muss und nicht mehr seine geliebte Gitarre streicheln kann wünschen wir Ihm auf diesem Wege gute Besserung.

 

Schreibt Ihm doch einfach viele Genesungswünsche in seinen unten stehenden Sendepause-Bericht.

 

Er wird sich riesig freuen und dann auch schneller wieder gesund werden um mit uns im Proberaum zu stehen und abzurocken

 

oz

 

2 Kommentare

Sendepause ?

So Leute, Ossi feiert Hochzeit (neeeiiiin nicht seine eigene), Angelina lernt dem Junior das laufen und ich komm erst mal unters Messer. Das heißt: wir legen eine kurze Pause ein.

Erholen uns.

Tanken Inspiration.

Und schwubbsdidubbs legen wir wieder los.

WBi.

3 Kommentare

Wir sind der Meinung:

das war SPITZE! Unsere Sommer-Tour 2013 ist zu Ende. Und es war einerseits genial, andererseits brutal anstrengend. Kein Wunder dass meine Frisöse gestern wieder mal meinte: ohhhh jehhh, jetzt bist du bald total grau! Aber Bi.OS wäre nicht Bi.OS wenn wir nicht grinsend nach vorne blicken würden und eifrig dran arbeiten alle Probleme in den Griff zu kriegen. Hier zwei Schlagworte für Technikinteressierte: Apple TV über airplay mit stationärem hotspot und EBU R128 Loudness-Messung in der DAW!

Die Überraschung für mich war auch unsere neues unplugged Programm, daß super angekommen ist und uns riesen Spass gemacht hat und das wir garantiert erweitern werden. Der spontane Gastauftritt von Memphis Selinger in Sasbach war auch genial und den Song save the night den er gesungen hat werden wir prompt mit ins Programm aufnehmen. Und warum schreibe ich das jetzt? Grad hab ich mal wieder die Statistik unserer Webseite angeschaut und gesehen dass diese Seite "blog" in diesem Monat am meisten angeklickt wurde! Das zeigt mir, dass es den einen oder anderen interessiert was Bandintern so läuft. Coole Sache, dieses Internet, gell?

WBi.

0 Kommentare

Danke!

Danke an die Familie Hauser-Bühler für diesen schönen Abend!

Wir wurden so herzlich empfangen und versorgt

(esst und trinkt wass ihr wollt :-), die Location ist genial, das Wetter war bombig, Nachts um eins gab es super leckere Schnitzel-Weckle: was will mann mehr! Da vergisst man schnell, dass wir wieder Probleme mit der Technik hatten: über eine Stunde lang haben wir versucht den Mega-Brumm wegzubekommen der immer da war wenn der Beamer an das iPad angeschlossen wurde. Letztendlich haben wir dann aufgegeben und das Konzert mit dem Notebook gemacht, da werden wir nach dem Sasbacher Konzert noch mal dran arbeiten. Wenns funktioniert werden wir den Beamer über WLAN ansteuern...mal sehen...aber dann brummts garantiert nimmer! Unser unplugged Programm mit Holger an der Cajun und der Harp ist begeistert aufgenommen worden und hat uns richtig Spass gemacht. Und in der letzten Probe hatten wir wieder Besuch: Sängerin Katrin hatt mit uns geprobt und wird in Sasbach mit uns auf der Bühne stehen, einige Songs begleiten und black horse and the cherry tree singen. Cooool.

Zur Zeit geht was im Proberaum. Es sind immer Gäste da (sogar aus Russland) und wir finden das toll. Und das allerbeste: nach dem Sasbacher Konzert geht´s ab in den Urlaub. Jappadappadoooooo!!!!

WBi.

0 Kommentare

Never again!

Wenn man ein Fest plant, wo man weiß dass noch nicht mal die eigenen Leute kommen;

Wenn man dann hört, dass sie ja überlegt hatten das Konzert abzusagen weil wohl eh keiner kommt:

o.k.

Wenn man aber um halb neun den Rollladen vom Grillstand runter lässt, schlägt das dem Fass den Boden aus!

Toll, dass die Leute die da waren mit ihrer Partylaune den Abend dann doch schön werden ließen und wir dank 0815 DJ Marcel dann auch noch bis 2Uhr tanzen konnten.

Wenn man aber mal sieht, dass wir Mittags um halb eins schon los sind um die Anlage zu besorgen und dann bis halb sieben mit dem Aufbau beschäftigt waren und um acht schon wieder da waren um die anstürmenden Massen zu begrüßen wird man vielleicht verstehen, dass wir doch etwas enttäuscht waren dass nicht mehr Publikum da war. Mein Resümee: tolle Location, tolles Publikum aber mit dem ganzen Galama das wir auch vor dem Auftritt schon hatten wars das für mich mit den Burkheimern!

Ende und aus.

WBi

0 Kommentare

Was soll noch schiefgehen????

Liebe Leute, seit 30 Jahren stehe ich nun auf der Bühne und ich kann euch sagen, dass ich so was wie bei diesem Auftritt noch nie erlebt habe!

Seit der ersten Anfrage vom Burkheimer Sportverein Chaos. Probleme. ÄÄÄÄÄrger. Stress. Nicht nur mit den Burkheimern. Das ging soweit dass wir den Auftritt schon absagen wollten. Dann zwei Tage vor dem Auftritt: Ossi kann die neuen Videos nicht rechnen weil sein Rechner jedesmal abstürzt. Mist, wir wollten Generalprobe mit dem IPad machen das wir statt Notebook für die Playback benutzen wollen...o.k. Proben wir halt ohne die neuen Videos und ohne IPad. Im Proberaum schalte ich meine Gitarrenanlage ein und was passiert? Nix. Kaput. Kurz darauf kommt dann eine Nachricht von den Skyworkers: Sie sagen das Konzert ab weil der Keyboarder sich schwer verletzt hat. So. Das sitzt dann erst mal.

Auch weil die Jungs ihre große Anlage mitbringen wollten.

Und was machen wir? Kurz rumtelefonieren, Anlage und DJ organisieren und dann endlich proben. Den Bauch vom Bassound grummeln lassen und vielleicht noch ein wenig lauter drehen als sonnst! That´s live.

Aber es tut verdammt gut zu wissen, dass wir Freunde haben auf die man sich verlassen kann. Bis Samstag.

WBi

0 Kommentare

Erdbeben in Bischoffingen

Am Dienstag den 16.7.2013 wurden in Bischoffingen in der Zeit von 19.30Uhr bis 22Uhr Erschütterungen der Stärke 4/4 (Takt) gemessen. Das Bundesamt für Geologie gab jedoch Entwarnung. Es war kein Erdbeben, sondern der Bassist der Band BI.OS der in der Probe seine nagelneue Ampeg Bassbox gespielt hat. Nach Augenzeugenberichten der restlichen Bandmitgliedern hatte er ein Leuchten und Lächeln im Gesicht, wärend diese massiven Schallwellen durch den Proberaum waberten und die Betonwände verbogen.

WBi

1 Kommentare

was geht....geht denn was?

ohh ja, natürlich geht bei uns was...letzte Woche war zum Beispiel der Proberaum voll mit Leuten. Skyworkers, Mammas, Ehefrauen, Freunden....das Ergebniss war eine heiter bis lustige Probe und leere Bierkästen. Ich persönlich bin ja mal gespannt was in Burkheim so geht. Noch sind wir da ganz locker, der eine ist noch schnell für zwei Wochen nach China, der andere tobt sich musikalisch mal wieder in Kirchen aus, und die andere übt wie verrückt Chillipeppers (Gerüchten zufolge geht das so weit dass es  bei jedem Essen rote Köpfe von den roten heißen Chillis gibt...man muss sich ja mit den Song´s identifizieren).

Bis bald!

WBi

0 Kommentare

Frühlingsputz!

Nein, nicht im Proberaum. Auch wenn der das dringend nötig hätte (zum Glück ist es da immer so schön schummrig). Wir räumen unsere Songliste auf und produzieren und üben blitzeblanke, frische Songs für euch und für uns! Wir proben schon: black horse and the cherry tree, Eiszeit, walking by myselve, money for nothing, little talks uuuund let her go. Aber die Liste wird noch länger: beds are burning, another brick in the wall, when you say nothing at all (mit einer Gastsängerin....noch geheim...) und und und und und.

Es wird sich also auf jeden Fall lohnen zu unserem nächsten Konzert zu kommen!

WBi

0 Kommentare

....

..ich komme grad mal wieder vom laufen.

?

Ja es regnet. Na und?

Warmduscher.

Auf jeden Fall hatte ich genügend Zeit über alles was ich da am diesem verrückten Wochenende erlebt habe nachzudenken und das letzte Adrenalin vom Auftritt zu verheitzen. Dazu Musik von meiner aktuellen Lieblingsband Porcupine Tree. Ahhhh...da laufe ich doppelt so schnell.

Oder doppelt so weit.

Nicole hatte ja in der Zeitung geschrieben dass bei diesem ersten OberROCKweil Konzert die drei besten Bands vom Kaiserstuhl antreten werden. Und dementsprechend hoch waren natürlich auch die Erwartungen. Und die habe wir ja wohl voll erfüllt. Oder übertroffen?

400 Leute in der Halle!

Volle Party bis 2Uhr Nachts!

Das Konzept dieses Konzertes ist voll aufgegangen. Am Anfang wir mit unserem genialen Sound und coolen Videos, wo man einfach mal schauen und hören und genießen kann.

Warm werden.

Und obwohl die Halle noch nicht voll war war von Anfang an eine tolle Stimmung und am Ende unseres Auftritts waren schon alle richtig gut drauf. Viel Aplaus. Viel Lob an uns.

Da läuft einfach jemand den ich nicht kenne grinsend an mir vorbei und sagt: hey, das war echt spitze!

(Zitate: tolle Stimmen (Mensch, die Angelina singt ja genial) (He Wolfi, es macht einfach Spaß dich singen zu hören ::::: ich schmelz dahin), super Songauswahl, total genial mit den Videos...). Danke!

Dann kamen die 4T-up´s. Und die legten los dass die Halle wackelte.

Diese Wand aus Sound und guter Laune hat jeden mitgerissen.

Sigi in der Menschenmenge.

Klasse.

Und als Krönung Rocktail. Was soll ich da noch sagen. Timmy schraubt kurz am seinem Gitarrenpedal und los geht´s. Er braucht kein Rack oder Edelamp oder Edeleffekte. Ein Mann, eine Gitarre und so viel Power im Spiel und in der Stimme. Da schaut er kurz zum Manuel am Schlagzeug und los geht´s. Pure Energie. Dazu die perfekten Stimmen von den beiden Kerstins und die Halle tantzt.

Was will ma da noch mehr?

Die andere Seite, das was ihr nicht mitkriegt, war für mich auch eine tolle Erfahrung. Ein langer Wunsch von mir ist in Erfüllung gegangen: wir spielen zusammen. Wir proben zusammen. Wir, also alle drei Bands. Das hat so viel Spass gemacht, dass ich hier dem Kind einen neuen Namen geben möchte: KMC (denk dir das jetzt mal in Englisch, das klingt cooler: Käi-Äm-Si) : Kaiserstühler Musik Connection. Ha, ich grins mir grad eins.

Und es war auch echt lustig, wie wir uns gegenseitig gelobt und bestaunt haben. Und da ist jetzt nichts pralerisch. Hier sind einfach gute Musiker zusammen die alle ein bischen spinnen. Und jeder weiß was er kann.

Ja, ich bin  mir sicher dass ihr da noch mehr zu hören kriegt. Schließlich ist OberROCKweil schon ein Begriff, der sich vom Start weg einen guten Namen gemacht hat!

WBi

2 Kommentare

JA! JA! JA!

KLASSE! Jeah!

Gestern hatten wir im Proberaum den Sigi und den Simon von 4T-up und den Timmy von Rocktail zu Besuch. Und wir haben zusammen gerockt bis die Kellerwände wackelten. Das war wirklich ein riesen Spass und wir freuen uns schon alle auf das Konzert und vor allem auf die gemeinsamen Songs die wir spielen.

Ja! So muß sein! Mehr davon!

Ach, und gesund bin ich auch noch...

WBi

0 Kommentare

NEIN! NEIN! NEIN!

ich will nicht KRANK werden!!! Meine ganze Familie liegt mit Pfeifferschem Drüsenfieber, Hals- und Kopfschmerzen im Bett.

Und nur noch 2 Tage bis zum Konzert.

Ich darf jetzt nicht krank werden.

Punkt.

Ich will doch singen.

Ich glaub ich ziehe zum Ossi bis das alles rum ist!

Nun ja, wir werden sehen ob ich am Samstag im Bett liege oder auf der Bühne stehe!

WBi

 

0 Kommentare

langsam wird´s ernst!

So Leute, unser nächstes Konzert kommt mit riesen Schritten näher. Das heißt, dass wir proben wie die Wahnsinnigen, von früh bis spät Texte lernen, Videos fertig machen, letzte Feinheiten am Sound ausarbeiten, jeden Abend früh ins Bett gehen, täglich an die frische Luft, joggen und Vitamine essen dass wir jetzt blos nicht noch krank werden.

STOPPP.

Hättet ihr wohl gerne.

Die Wahrheit sieht natürlich anders aus.

Und ihr wollt natürlich wissen was denn jetzt wirklich abgeht??

O.k. hier kommt die nackte Wahrheit:

Ossi fliegt jetzt erst mal für ne Woche nach Mexiko.

Angeblich um zu arbeiten.

Aber.....da ist es halt warm....Tequilla Sunrise ...Strand...Sonne ..Olé..

Und Angelina und ich?

Ja, wir ziehen dicke Socken über unsere langen Unterhosen, verkriechen uns in unserem 5° warmen Proberaum, und proben halt ohne ihn.

Vieleicht stoßen wir bei einem Schorli auf ihn an.

So sieht´s aus.

Ist das Leben nicht manchmal ungerecht?

WBi

0 Kommentare

DAW, ohje!

Wikipedia sagt:

Eine Digital Audio Workstation, kurz DAW, ist ein computergestütztes System für Tonaufnahme, Musikproduktion, Abmischung und Mastering, das sich durch eine hohe Integration von Komponenten innerhalb des Systems auszeichnet. Es ist ein Verbund digitaler Geräte zur digitalen Aufzeichnung und Verarbeitung von Schallsignalen.

Ich sage: klasse! Aber sehr komplex!

Nachdem meine aktuelle DAW (Emagic logic) in die Jahre gekommen ist und leider leider seit vielen Jahren für Windows nicht mehr weiterentwickelt wird (die wurde noch unter Windows 98 programmiert)muß eine aktuelle Software her. Und deshalb arbeite ich mich gerade mühevoll in Cubase ein. Puhhhh.

Lesen, staunen, hören, ärgern, nix verstehn, Geistesblitze, coole Sachen, funktioniert nicht, funktioniert doch aber anders, Mediabay, probieren, probieren, hören, vermissen, importieren, recoding, ASIO....blubb.

Euch kann das ja echt egal sein, hauptsache wir produzieren neue Songs die mindesten genausogut klingen wie die alten.

Und ich kann euch versprechen: das wird werden!

WBi

 

0 Kommentare

Happy new Jear!

Liebe Bios Fans.

Das alte ist vergangen, das neue hat noch nicht angefangen....

 

Liebe BIOS Fans,

wir wünschen allen die diese Webseite bewusst oder auch unterbewußt besuchen ein glückliches 2013.

Nachdem wir heute den Weltuntergang nun doch überlebt haben gilt es im nächsten Jahr musikalisch einige Pfeiler zu setzten.

 

Wolfi wird als musikalischen Ausgleich in die Branche der Wedding-Player einsteigen,

Angelina singt ihrem neuen Star- Kinderlieder was das Zeug hält und

Ossi erweitert sein Bassgedudel mit chinesischen Urklängen.

 

Ja Leute es geht was.

 

In diesem Sinne - Schöne Weihnachten und nen guten Rutsch ins 2013

 

Os

0 Kommentare

Ossi geht fremd!

aber natürlich nur musikalisch! Er wird beim Auftritt von Cocktail am 5.1.2013 in Oberrotweil als Gastmusiker auf der Bühne stehen.

Natürlich nur wenn nächste Woche nicht schon die Welt untergegangen ist.

Leute, geht hin und jubelt ihn an. Kreischt was das Zeug hällt wenn er auf die Bühne geht. Brüllt: OSSI BASSOLO..OSSI BASSSOLO..OSSI BASSSOLO...und hört mir ja nicht auf bevor er so richtig auf der Bühne abgelebt hat. 

Er hat es sich verdient.

Ich kann ja mal wieder nicht dabei sein.

Bin im Schnee und schlürf Jagerteeeeeee.

WBi.

0 Kommentare

meine neue Musikalische Zukunft??

...was war das mal wieder für ein Tag! Der 12.12.12 und ich auf einer Hochzeit. Und wie es so halt ist wenn man als Musiker auf eine Hochzeit geht, mann kommt nicht umhin auch Musik zu machen.

Doch dieses mal war das echt was besonderes. Ich hatte die Ehre mit Anke R. (bekannte Sängerin aus Wyhl) im Standesamt den Musikalischen Rahmen zu gestalten. Und ich kann euch sagen, da blieb kein Auge trocken :-) Wunderschön. Berührend. Engelsgleich:::::::::jeah.

Trotzdem muß ich die Frage der Standesbeamtin ob man uns buchen kann sehr entschieden verneinen. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich es genossen habe nach diesen ganzen rührenden Liedern endlich mal wieder meinen Diezel zu rocken.

AAAhhhhhhh.

Nein. Nix mit neue Musikalische Zukunft. BIOS lebt.

WBi.

0 Kommentare

...und noch eins...

Wir haben die Messlatte mal wieder hochgelegt und spielen Californication von den Red Hot Chilli Peppers. Hä? Denkst du jetzt vieleicht? Dann mach dich mal schlau:

Flea, der Bassist der Peppers ist einer der begnadetsten Musiker der Welt. Und auch wenn dieser Song recht einfach klingt ist der Bass Hammerhart zu spielen (jeah Ossi, quäääääl dich). Und Anthony singt dann auch noch zwei Töne höher wie ich (jeah Wolfi, quäääl dich auch). So habe wir zur Zeit ständig nasse Unterhemden nach der Probe.

Ob wir das mal auf die Bühne bringen?

Ihr werdet´s hören.

WBi.

0 Kommentare

mensch Udo..

vor kurzem habe ich eine live Konzert DVD von Udo Lindenberg gesehen. Und ich war von der ersten Sekunde an begeistert. Udo in Bestform, überragend. Und die Band total cool, mit genialem Sound und genau der richtigen Portion Pep und modernen Licks in den Songs: klasse! Und plötzlich steht Clueso auf der Bühne und grooved mit seiner Akustik Gitarre den Song Cello: boahhh.

Ich dachte: das wäre was für uns!

Ein paar Tage später fahre ich mit Ossi zum Proberaum da meint er: He Wolfi, ich habe ein total cooles Lied gehört, ich glaube das wäre nicht schlecht....mit Akustikgitarre....Udo zusammen mit einem Sänger.....

So und jetzt seht ihr mal wieder warum der Ossi und ich schon so lange zusammen Musik machen.

Ja, wir spielen Cello und die Rollen sind natürlich klar: Ossi nuschelt Udo und ich darf den schönen Clueso trällern!

WBi

0 Kommentare

Wir sind schwanger!

...Ossi und ich zwar nur um die Leibesmitte (jaja, die Männliche Problemzone) aber so manch einer von euch hat´s ja schon mitgekriegt: wir kriegen Nachwuchs! Jeah! Spätestens als Ossi zum dritten mal Angelina mit seinem Gag "hesch ä EM Ballä varschluckt?" geärgert hat und dafür zum dritten mal eine hinter die Ohren gekriegt hatte und Angelina mitten im Auftritt in Sasbach auch noch auf´s Klo rennen musste war das auch dem allerletzten klar. Und so werden wir jetzt gemeinsam mit der Familie Ott unsere wachsenden Bäuchlein bewundern und gespannt auf das freudige Ereigniss warten. Ja und die BAND? Keine Panik! 42 bleibt 42! Und BI.OS bleibt BI.OS! (Und wer das jetzt nicht kapiert sollte mal ein Buch lesen. Aber halt das richtige) Wir proben, trinken Schorli, werden neue Ideen umsetzten, neue Software testen, Videos mit vollem Körpereinsatz updaten.....es gibt tausend Dinge zu tun. Natürlich planen wir dieses Jahr keinen Auftritt mehr, aber es geht auf jeden Fall weiter.

Wir sehen uns!

WBi

0 Kommentare

Was war das für eine Nummer!

26 Stunden in 2 Tagen.

 

Anlage abbauen, Anlage aufbauen.

Grrrroooße Anlage aufbauen.

Und die große Leinwand.

Coctails mixen.

lecker.

Anlage aufbauen.

light blue einmischen.

Konzert. Jippiiieeeeeeee!!

Anlage abbauen. Seehhr große Anlage abbauen.

Cocktail trinken :-)

Licht abbauen.

Und AUS.

 

Und Danke noch mal an Joachim Beck von BEMA und an Marcel für den super support und die tatkräftige Unterstützung.

WBi

 

 

0 Kommentare

Jeah! Wir brummen!

Habt ihr gewusst, dass Ossi und ich einiges gemeinsam haben??? Ich will jetzt hier nicht zu viel verraten, aber eines will ich euch gestehen. Wir haben den gleichen Spleen: SOUND! (naja, wenn man´s genau nimmt gibt´s da noch Tausend andere Sachen, aber die gehen euch jetzt wirklich nichts an:-) Und im Moment schweben wir beide über den Wolken. Wir proben so oft wie es geht. Natürlich weil wir nächste Woche in Sasbach spielen. Aaaaaaaaaaber eigentlich, wenn wir jetzt mal ehrlich sind, weil wir grad nicht genug kriegen von unserem neuen SOUND! (ja, Ossi hat sich einen neuen AMPEG Bassverstärker gegönnt und der ist, wirklich wahr, der Hammer).

O.k. es ist schon etwas frustrierend wenn "nicht Musiker" diese feinen Unterschiede einfach nicht hören, aber jeder wird merken dass wir mit 200% Spass auf der Bühne stehen werden und das eine oder andere mal genüsslich die Augen verdrehen, wenn´s grad mal wieder besonders schön klingt. Hey, kommt am Samstag einfach zur Sonnwendfeier und hört den Unterschied!

WBi

0 Kommentare

bald ist es so weit!

...und wir spielen in Sasbach bei den Seglern. Und natürlich haben wir auch diesmal wieder neue Song´s dabei!

Tja, die letze Zeit habe ich viel Energie in meine neue Gitarrenanlage gesteckt. Zuerst die neue PRS Gitarre, dann eine andere Midi- Fußleiste. Danach ein neuer Amp und zu guter letzt eine neue Box. Jeah, ich find es genial. Und jetzt hab ich auch noch den Ossi angesteckt. Die letzten Proben schleppen wir immer wieder Edel Bass Amp´s (Mesa Boogie) oder komplette Bassanlagen (Danke noch mal am Harald von den Fishermans) in den Proberaum. BASS-BÄSSER-bis der Magen drückt :-)

See you! WBi

 

0 Kommentare

Es Diezelt

....ja, seit vielen Jahren spiele ich jetzt meinen Marshall Amp.

Spielte...

Doch irgendwann wird es halt Zeit.

Irgendwann gehört alles zum alten Eisen und es wird Zeit der Jugend Platz zu machen. Und deshalb rutscht mein geliebter Marshal DSL50 zur Seite und macht Platz für einen frischen, jungen Diezel Einstein mit 4 Kanal Mod.

Jeah! Das passt zu meiner PRS! Da rocken endlich die HI-Gain Sachen!

WBi

0 Kommentare

wieder gelandet!

So. Es ist rum. Und es war so intensiv, dass wir ein paar Tage gebraucht haben um wieder am Boden anzukommen. Die Musikmesse in Frankfurt und dazu noch hr3@night, wo 50 Acts in 20 locations gespielt haben. Von Söhne Mannheims (ja, wir haben das Abschiedskonzert von Xavier gesehen) über Rae Garvey, Tim Benzko bis Manowar. Es war ein Tag vollgepackt mit Musik. Auf der Messe im Zelt auf 2 Bühnen, wo ununterbrochen geniale Bands und Künstler spielten, von Rock´n Roll bis wahnsinns Rammstein (mann, da hat´s einem echt den Hut weggefegt). In den Hallen, wo gleichzeitig 500 Drummer auf 500 Drumms rumhauen (die spinnen die Schlagzeuger) und dazu der eine oder andere GitarrenanfängerIn auf einem 100W Vollröhren-Edelamp versucht Smoke on the water zu zupfen. Dazu noch perfektes Frühlingswetter und kühles Bier. Uuuund Übernachtung im Hotel (standesgemäß) President.

So könnte das Leben weitergehen.

Jeah, aber jetzt kommt erst mal unser Auftritt.

Und wir sind in top Laune und freuen uns drauf mal wieder abzurocken.

See you!

WBi

 

 

0 Kommentare

..einmal schlafen noch..

...dann geht´s los. Ossi und ich jetten nach Frankfurt zur Musikmesse! Das Mekka aller Musiker und Musikinteressierten. Wir sind gespannt wie ein Flitzebogen was da alles auf uns zu kommt.

Und wieder stellt sich die Frage: Sind wir stark genug den Versuchungen zu wiederstehen? Den glitzernden und funkelnden Verstärkern, Instrumenten und Boxen? Ihr werdet es hier erfahren!

WBi

0 Kommentare

Gitarristen dieser Welt, pilgert nach Gutenstetten!

Es ist mal wieder kaum zu glauben: mitten in der Pampa (bin ich hier in Forchheim?) findet man das Paradies für Gitarristen! In einem nagelneuen, hypermodernen Gebäude offenbart sich einem ein Anblick, der jedem Musiker für einen kurzen Moment das Herz still stehen lässt: Wände voll mit edlen Instrumenten. Vitrinen mit Custom shop Gitarren, die selbst hier, wo die billigste PRS E-Gitarre ein 3 vor 3 Nullen hat, hinter Glas stehen.

 

Und ich mittendrinn!

 

Alleine mit dem Vertriebsmann von Meinl der mich berät, unterstützt und verwöhnt. Natürlich darf ich die Instrument an einem der vielen Mesa Boogie Vollröhren Edel-Amps testen die hier in einer Reihe stehen. Ist ja außer mir auch keiner da den mein Gedudel stören könnte. Und so kommt es wie es kommen muß: ich gehe da natürlich nicht ohne neue Gitarre raus :-O

Jubiliiiiiiiiiieeeeeeee!

Ja, ich hab jetzt tatsächlich eine PRS Custom 24 mit blade switch, 59/09 Pickups, V12 Lackierung und den neusten Phase3 Tuners.

Let´s rock it!

WBi

0 Kommentare

BI.OS erobert die Welt

ein Blick auf die Besucherliste unserer Webseite und ich war mal wieder überrascht: überall grün auf der Weltkarte! Wir haben da z.B. einen Besucher aus Australien (hallo liebe Familie Zende), einen Besucher aus Thailand (salli Buä), einen Besucher aus der Schweitz (grüetzi), einen Besucher aus Österreich (servus),  jemand aus London (hello) uund nicht zu vergessen unser Stammgast aus Brasilien (oi). Cool oder? Wie klein die Welt doch ist.

WBi

unsere
1 Kommentare

die Rechnung kommt zum Schluss

Tja, liebe Leute. Das Jahr ist fast vorüber und da macht man sich so seine Gedanken. Wie wars? Wie wirds? Wann geht das Schorli zu Ende?

Hier ist ein Intervie mit Fantasia das euch vielleicht interessieren könnte:

 

Fan: hey, bist du zufrieden mit dem was ihr in diesem Jahr erreicht habt?

WBi: klar doch! Ende Januar sind wir zum ersten mal vors Publikum getreten und hatten einen genialen Abend, für mich die beste Party seit langem! Dann haben wir bis zum Sommer unser Programm grad mal fast verdoppelt und in Sasbach gespielt. Und beim Lynne in Endingen durften wir bei einer tollen Atmosphäre ein interessantes Konzert erleben.

Fan: und was hat dir das jetzt gebracht?

WBi: ha, ich habe viele tolle Leute getroffen und ich habe viel gelernt! Vor allem als Sänger bin ich einen großen Schritt weiter gekommen. Aber da ist noch einiges an Potential das ich entdecken kann! Musik ist für mich eine Lebenseinstellung. Ich kann einfach nicht ohne und habe ständig eine Gitarre in den Fingern oder ich singe. Mit BI.OS kann ich mich da voll entfalten und auch austoben. Das ist ein geniales Hobby (bis auf die Schlepperei bei den Auftritten :-)

Fan: und wie geht es jetzt bei euch weiter?

WBi: wir haben noch mal 5 (!) neue Song´s im Kasten. Jetzt geht´s mal wieder an die Videos, aber da kriegen wir ja auch Unterstützung vom Marcel! Und vielleicht findet sich ja noch jemand der sich mit Videoschnitt auskennt und gute Ideen hat. Für mich war das Video dass der Lynne für uns produziert hat auch ein highlight in diesem Jahr!

Fan: plant ihr neue Auftritte?

WBi: ja, es geht weiter. Wir werden zusammen mit 4tup wieder eine

"house party" im Abwärtz starten und dann schweben da noch ein paar Konzerte im Raum die ich noch nicht verraten will.

Fan: da bin ich ja mal gespannt! Ich wünsche euch alles Gute für die Zukunft  und viel Spass mit eurer Musik!

WBi: hey Fantasia, Danke für das Interview!

0 Kommentare

PAAARTY!

Das war ein wunderbarer Abend. BI.OS und FrauenMannMamaManager feiern. Und wie es sich für eine Band gehört hatten wir unsere Instrumente im Handgepäck und wir ließen uns auch nicht lange bitten ein paar Liedchen zu schmettern :-0 Aber seht selber: Video ist online!

WBi

0 Kommentare

was geht?

Ja ja, ich weiß es ja. Hier tut sich grad nicht viel. Deshalb mal ein paar allgemeine Info´s: BI.OS probt natürlich. Der erste neue Song ist fast fertig. Der zweite ist in Arbeit (howhowhow, da kann ich mich zum ersten mal bei BI.OS an der Gitarre so rrrichtig austoben). Wir zünden jede Probe eine Kerze an und sammeln unsere Gedanken zum ersten BI.OS Jahr. Und wir planen die Zukunft.

Demnächst mehr. Versprochen.

0 Kommentare

hab die Hosen runtergelassen..

Geschafft.

Überstanden.

Das erste Schülerkonzert meiner Gesangslehrerin Daniela Sauter de Beltré ist vorbei. Gesang pur, nur mit Klavier begleitet. Ohne Micro, Kompressor, Hall und doppeltem Boden. Da muß man die Hosen runterlassen und zeigen was man wirklich kann. Und was war ich aufgeregt! Lampenfieber wie schon lange nicht mehr. Da habe ich nun weit über 100 Konzerte hinter mir. In gefüllten Hallen, vor 10 Tausend Fussballfans und da stehe ich in diesem kleinen Raum im Kerzenschein und schwitze, mein Mund staubtrocken. 

Echt witzig.

Aber daran wächst man, das bringt einem weiter.

Lernen lernen lernen, jeah, ich freu mich drauf!

Und Nicole, unser Duett war der HAMMER!

WBi

2 Kommentare

es ist vollbracht!

Der letzte Auftritt in diesem Jahr ist vorbei. Und es war ein ganz besonderer Auftritt. Mal nicht so viele Besucher, aber eine wunderschöne Atmosphäre in Lynnes Winzerhof. Die Technik hat geklappt, der Sound war spitzenmäßig und soo kalt war es dann auch gar nicht. Es gab viel Lob an uns (das tut gut) und die lightblue Band war eine echte Überraschung. Hat einfach Spaß gemacht zuzuhören. Ein gelungener Abend. Danke an alle die uns bis hierher begleitet haben und uns auch mal im Proberaum besuchen. Aber jetzt geht es natürlich weiter. Wir ziehen uns in unseren Keller zurück, zünden eine Kerze an und erweitern unser Programm. Wir habe schon die nächsten 4 Song auf der Liste, von fetzig bis cool, von Christina Stürmer bis ZZ Top. Und ich freu mich jetzt schon wenn der Ossi la grange röhrt! In diesem Sinne, how how how!

WBi

0 Kommentare

heißer Sex im Proberaum

Es wird kalt draußen. Und so früh schon wieder dunkel. Und deshalb zünde ich mir eine Kerze an. Wärme. Und Licht. Und ich bin fein raus, denn ich habe viele solcher Kerzen. Eine davon ist BI.OS.

.

..

Jaaaa und was hat das denn jetzt mit heißem Sex im Proberaum zu tun??? Ähm, nix halt. Ich wollte einfach mal sehen ob da nicht ein paar Ehefrauen und Mann blasse Gesichter kriegen :-) Freu mich schon auf ein Feedback.

Aber mal sehen, ich kann ja hier meiner Phantasie freien Lauf lassen:

...Der Mann packt sie fest an ihren sanften Rundungen und streichelt zart über ihren Hals. Leise fängt sie zu singen an, zarte Töne zunächst. Aber langsam wird es heftiger. Immer wieder fährt er hart über sie und sie beginnt zu stöhnen und zu kreischen und jetzt hällt es den Marshall auch nicht mehr und er schreit was das Zeug hällt und es wird lauter und lauter und dann ...........ist das Gitarrensolo vorbei.

WBi

0 Kommentare

Aktenzeichen XY

..was

..soll

..ich

..noch

..tun?

Woche für Woche besucht uns ein sicher ganz lieber Mensch aus Brasilien auf unserer Webseite. Das ist für mich schon so richtig zum Sport geworden: schnell noch mal schauen, ob der/die Brasilianer/in wieder da war. Wenn nicht: Enttäuschung. Wenn doch: ggggrrrrrummmmpffffff wer bist du blos!!???

Ein Auswanderer vom Kaiserstuhl? Ossis alter Schulkamerad/in? Angelinas ex-Flamme? Ich bin so ratlos wie eine nasse Katze.

Gibt es in Brasilien auch so was wie Aktenzeichen XY? Könnte man die nicht mal anschreiben?

Hat jemand eine Idee wer das sein könnte? Liebes großes Internet: HILFE!

WBi

 

2 Kommentare

persönlicher Tagebucheintrag

..komm gerade mal wieder vom laufen...und es gibt nichts besseres um die Gedanken wieder in die Reihe zu kriegen und über alles was wichtig ist nachzudenken. Für mich ist das die beste Therapie!

Jaja, unser Auftritt in Sasbach.....das war der Hammer. Feuertaufe?

Heiß genug war es ja! Der eine oder andere von euch hat vielleicht bemerkt, dass wir auf dem Winzerfest leicht im Stress waren? Zuerst der Aufbau in dieser mörderischen Hitze (ohje Wolfi, dü bisch so bleich goht´s dr nit guäd?) und dann hat uns die Technik komplett im Stich gelassen. Um 20.30Uhr (Konzertbeginn: 20.30Uhr) saß ich noch in Unterhosen Zuhause vor dem Rechner und habe die Videos für den Abend gebrannt. Und dann hat auch noch der Beamer gestreikt. Und wir? Im nachhinein muß ich uns echt selber loben!

Trotz all dem Stress haben wir ein tolles Konzert auf die Beine gestellt! Vielleicht hat der Schmelz in der Stimme etwas unter dem vielen Adrenalin gelitten.

Und für Gänsehaut war es einfach zu heiß.

(aaaber die gabs ja schon für ein paar auserwählte Damen im Probelokal:-)

Unser Résumé: top, wir machen weiter so!

Und Harry, wir spielen den Blues!

WBi

1 Kommentare

Da tanzt der Bär!

Hey, bei uns geht grad so richtig die Post ab! Jede Probe ist unser Sofa voll besetzt. Da schaut die Mama mal vorbei, der Bürgermeister samt Frau schwoft bei uns ab, Freundinen, Ehefrauen, DJ´s, Kinder und Geschwister. Alle schlürfen einen kühlen Secco, genießen unsere Musik, geben gute Ratschläge ab, loben uns auch mal, wollen dieses und jenes Lied hören und wir BI.OSer schwitzen :-)

und brettern unsere Songs. Wir laufen zu Höchstform auf! Besser geht fast nicht mehr! Und der Countdown läuft auch.

Sasbach wir kommen.

WBi

0 Kommentare

Licht am Ende des Tunnels!

Es macht richtig Spass :-)

 

Das proben.

Mein neues Micro.

Unsere neuen Boxen.

Angelinas neues Micro.

Boah. Und dazu ein kühles Schorli.

Und unser Programm steht. Die Videos fast fertig.>

Gastmusiker in Sasbach klappt?

Wir noch nicht verraten.

Nächster Auftritt steht!

Trallllalaaaaaa!

 

0 Kommentare

Ein Zeichen! Für was?

Grad liege ich im Garten und höre mir "love song" von the Cure an. Da fliegen zwei Schmetterlinge vorbei. Und die flattern wie die wilden im Sonnenschein, drehen Pirouetten, fast sieht es so aus als würden sie tanzen. Was das mit BI.OS zu tun hat? Schau dir beim nächsten Konzert mal das Video an das ich zu "love song" gemacht habe, dann verstehst du mich!

WBi

0 Kommentare

Warum singen wir nicht?

Ja.

Jaaaaaaaha.

Jajajajaja. Ja.

Ich singe "the Priest".

-

Jo. Und nun? Denkst du jetzt vielleicht?

-

Ich habe mich lange nicht an dieses Stück herangetraut. Warum? Dieses Lied braucht einen Sänger! Dieses Lied braucht Ausdruck und Emotionen. Und das alles nur mit Akustikgitarre begleitet. Keine Musik als background die den Sänger einpackt (fast, natürlich lassen wir es am Ende doch wieder krachen, und das ist gut so).

Aber ich habe es ja nicht anders gewollt. Fast 30 Jahre lang war ich jetzt der Gitarrist der dezent im Hintergrund steht und geniale Solos spielt und auf einmal bin ich der Sänger der vorne am Micro steht und geniale Solos spielt. (haha:-) Und vor diesem Song hatte ich echt Respekt.

Und ich frage mich gerade warum ist es etwas besonderes wenn man singt??

Warum haben wir immer Hemmungen vor anderen zu singen? Traust du dich vor eine Gruppe zu stehen und alleine ein Lied zu schmettern? Nein? Dann geht es dir wie den meisten Deutschen. Ich denke, das liegt daran dass wir einfach zu wenig singen. Und wenn dann nur in der Dusche. Für uns alleine. Soll ja keiner hören. In anderen Ländern ist das anders. Zum Beispiel in Brasilien. Da singen die Menschen von morgens bis abends, auf der Straße oder am Strand oder im Bus. Ich kenne da ein kleines Städtchen, Pelotas, da sollen sich alle singend unterhalten (hey lieber Besucher aus Brasilien, stimmt’s oder habe ich recht????). Nun ja, kommt zu unserem Konzert in Sasbach und lasst euch von uns bei „the priest“ eine Gänsehaut verpassen!

WBi

0 Kommentare

Wer bist denn du?

Hey, ihr wisst ja dass alles was ihr im Internet macht irgendwo gespeichert wird. Ja, auch jeder klick den ihr auf unserer Webseite macht. Natürlich interessiert dass niemanden. Fast.

Ich schau schon mal nach was so geht auf unseren Seiten und das ist interessant sag ich euch. Wie oft schaut ihr euch unsere Bilder an? Wo kommen die Leute her die diese Zeilen lesen?  Ja, woher kommen denn die????? Ich kann euch hier was verraten was mich echt kirre macht: wir haben regelmäßig einen Besucher aus (Trommelwirbel)~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~Brasilien!

Natürlich geht da die Phantasie mit uns durch: Angelina träumt von einem jungen, braungebrannten Brasilianer der sie mit blendend weißen Zähnen anlächelt wärend er sie auf Händen trägt. Ossi träumt von einer rassigen, schlanken, braungebrannten Brasilianerin die echt wilden Samba mit ihm tanzt.

Und was ich träume behalte ich für mich (hähä).

Hey, wer bist? Melde dich! Schreib einen kurzen Kommentar! ALLE sind jetzt total neugierig auf dich! Können wir mal einen Auftritt bei dir machen?

MELDE DICH!

Hey, dear guest from Pelotas in Brazil, who are you? Please write a answer!

WBi

 

0 Kommentare

ein Sprüdelchen in Ehren

Ossi kommt nicht, also geh ich laufen. Und ich renne gerade am Edelsplitt vorbei und höre grad ein wunderschönes Lied und dann kommt dieser Moment: ich sehe wie die Sonne als gold-gelber Ball hinter den Baumwipfeln untergeht und sie spiegelt sich im türkis-blauen Wasser und taucht alles in dieses spezielle Licht und ich muß kurz inne halten und denke: wow, das Leben kann so schön sein. Und dann denke ich, wenn ich jetzt eine Kamera hätte....aber ich weiß ja genau, dass keine Kamera der Welt diese Stimmung einfangen kann.

Achtet diese Momente, denn sie tanken die Batterie wieder auf!

Dann fahre ich nach Hause uuuuund Überaschung, der Ossi ist doch noch gekommen! Und so üben wir gemeinsam bei einem Sprüdelchen: Akustikgitarre! Ja Leute, das ist neu. Der Bassist greift zur Klampfe.   Es bleibt spannend.

WBi

1 Kommentare

wo bleibt die Zeit?

...Freitag: goldene Hochzeit(lecker), Samstag: Firmung(gemütlich), Sonntag: beim Segelverein(windstill), Montag: BI.OS Probe (toll), Dienstag: Gitarrenuntericht (gegeben), Mittwoch: Geburtstag, Donnerstag: Ossi kommt(kein Bier), Freitag: frei!, Samstag (Geburtstag).................

Und wo bleibt da die Zeit vernünftig einen blog zu verfassen?? Geht es euch genauso? Ich habe das Gefühl, je älter ich werde um so schneller rennt die Zeit und irgendwie höre ich das von allen die ich kenne.

Und es gibt nur eine Lösung: man muß (mußmuß) sich die Zeit nehmen. Für das was einem wichtig ist. Und deshalb nehme ich mir auch die ZEIT für BI.OS. Und deshalb kann ich euch auch sagen: es gehr voran! Das Programm für Sasbach ist fast fertig. Es fehlt noch der letzte Feinschliff an den letzten Songs und etwas ZEIT das ganze zu üben und dann steht einem weiteren grandiosen Auftritt von BI.OS nichts mehr im Weg!

WBi

1 Kommentare

erster blog!

ich stelle mir grad folgendes vor: Ossi schaut mal wieder auf unserer webseite vorbei und stutzt: ha! Der Wolfi hat da was auf die Seite geschrieben! Und dann sieht man wie sich gaanz langsam seine Strin runzelt: aber, was ist denn ein .....blog.....????

Wenn es dir genau so geht, hier eine kleine Erklärung:

Ein Blog [blɔg] oder auch Web-Log [ˈwɛb.lɔg], engl. [ˈwɛblɒg], Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Web-Logger, kurz Blogger, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert oder Gedanken niederschreibt.

Nun gut. Genau das werde ich hier machen. Wers mag kanns lesen wer nicht der halt nicht.

WBi

1 Kommentare

Happy New Year